Mitgliedschaft / Informationen auf einen Klick: 

7 gute Gründe für die Mitgliedschaft – Argumente die überzeugen.

  1. Sie unterstützen solidarisch den Verband, der sich als einziger ausschließlich um die Interessen der ehemaligen Angehörigen des öffentlichen Dienstes kümmert.
  2. Sie haben Anspruch auf Beratung in beamten-, versorgungs-, beihilfe-, renten-, kranken- und pflegeversicherungs- und schwerbehindertenrechtlichen Angelegenheiten.
  3. Sie werden in einem Klageverfahren durch uns vertreten, d.h. wir gewähren Ihnen kostenlosen Rechtsschutz.
  4. Sie erhalten 10 x im Jahr unsere Verbandszeitschrift „Seniorenmagazin öffentlicher Dienst Baden-Württemberg“. Sie informiert aktuell über berufsständische und allgemein interessierende Themen.
  5. Sie können in Ihrem Verband – in Ihrer Nähe – unter Gleichgesinnten an geselligen Veranstaltungen, informativen Vorträgen oder auch an Ausflügen teilnehmen.
  6. Sie erhalten unsere kostenlose Freizeit-Unfall-Leistung als Zugabe.
  7. Wir bieten Ihnen diese Leistungen und noch vieles mehr zu äußerst günstigen Mitgliedsbeiträgen.

Die Schnuppermitgliedschaft

Mitglied werden – Mitglied werben

Nutzen Sie die Vorteile unserer Schnuppermitgliedschaft und lernen Sie uns drei Monate kostenfrei kennen. Lesen Sie unserer Seniorenmagazin, nutzen Sie unser Wissen, nehmen Sie an den Veranstaltungen vor Ort teil und erhalten Sie zusätzlich eine attraktive Werbeprämie im Wert von 20 Euro.

Werben Sie ein Neumitglied - Ihr Einsatz lohnt sich. Sie erhalten ebenfalls eine Werbeprämie im Wert von 20 Euro. 

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte unten dem Flyer.      

Schnuppermitgliedschaft:      Schnuppermitgliedschaft
Informationsmaterial:    Flyer des Seniorenverbandes öffentlicher Dienst BW
Formulare:   Beitrittserklärung
Satzung:   Seniorenverband öffentlicher Dienst BW

 

 

 

 

Neue Beitragssätze unumgänglich 

Der Landesausschuss hat in seiner Sitzung am 15. Juli 2015 eine gestaffelte Beitragserhöhung zum 1. Januar 2016 und zum 1. Januar 2017 beschlossen.

Die Beiträge werden wie folgt angehoben:

für Vollmitglieder (Pensionäre und Rentner)

am 1. Januar 2016 von monatlich 6 auf 6,50 Euro und
am 1. Januar 2017 von monatlich 6,50 auf 7 Euro,

für Hinterbliebene (Witwen/r ohne eigene Rente/Versorgung)

am 1. Januar 2016 von monatlich 4,50 auf 4,75 Euro und
am 1. Januar 2017 von monatlich 4,75 auf 5 Euro,

für Fördermitglieder

am 1. Januar 2016 von monatlich 3 auf 3,25 Euro und
am 1. Januar 2017 von monatlich 3,25 auf 3,50 Euro.

Warum war diese Beitragserhöhung zwingend erforderlich?

Die Antwort darauf möchten wir Ihnen nicht schuldig bleiben. Die Mitgliedsbeiträge als die zentrale Einnahmequelle des Seniorenverbandes reichen nicht aus, um die laufenden Kosten zu decken.

Die Zahl unserer originären Mitglieder ist seit vielen Jahren rückläufig. Trotz der Mitgliederwerbeaktionen seit 2013 konnten wir den Mitgliederverlust durch Sterbefälle nicht ausgleichen. Durch den Abschluss neuer Korporationen gelang es, den Mitgliederstand relativ konstant zu halten, die Einnahmen durch Mitgliedsbeiträge jedoch nicht. Diese Tendenz wird sich fortsetzen, wenn es uns allen nicht gelingt, neue originäre Mitglieder zu werben. Hier ist auch Ihre Unterstützung gefragt.

Die allgemeinen Preissteigerungen in fast allen Bereichen sind auch am Seniorenverband nicht vorüber gegangen. Der Verband selbst hat in allen Bereichen drastische Einsparungen vorgenommen, alle Ausgabenposten hinterfragt und Verträge an die geänderte Situation angepasst. Die Landesgeschäftsstelle wirtschaftet sparsam und achtet streng auf die Kosten. Der Seniorenverband wurde unter Leitung dieses geschäftsführenden Landesvorstandes grundlegend modernisiert, das Leistungsangebot gesichert beziehungsweise ausgebaut. Vor allem über die Neukonzeption des Seniorenmagazins wurde den Mitgliedern eine deutlich verbesserte fachliche wie allgemeine Information geboten. Die hohe Qualität der fachlichen wie juristischen Allgemein- wie Einzelberatung bis hin zu einem effektiven Rechtsschutz ist sichergestellt. Die örtliche Betreuung der Mitglieder wurde weiter verbessert und die politische wie gesetzliche Interessenvertretung erheblich erweitert. Der Seniorenverband ist heute Ihr Helfer in fast allen Lebenslagen. Diese Leistungen haben ihren Preis. Um eine nachhaltige Ausgangslage für die Zukunft zu schaffen, war die beschlossene Beitragsanpassung unumgänglich. 

Haben Sie noch weiteren Informationsbedarf, dann verwenden Sie das folgende Formular für eine Mitteilung an uns!

Mitgliedschaft Formular

Füllen Sie bitte dieses Formular aus, wenn Sie weitere Informationen benötigen. Sie werden schnellstmöglich benachrichtigt. Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.

Adnrede
Ungültige Eingabe

Name(*)
Ungültige Eingabe

Vorname(*)
Ungültige Eingabe

Straße / Hausnummer(*)
Ungültige Eingabe

PLZ / Ort(*)
Ungültige Eingabe

Mitgliedsnummer
Ungültige Eingabe

Ihre E-Mail Adresse(*)
Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Betreff
Ungültige Eingabe

Nachricht
Ungültige Eingabe

rightpic05

So erreichen Sie uns:

Seniorenverband
öffentlicher Dienst BW e.V.
Im Himmelsberg 18
70192 Stuttgart
Postfach 100 739 / 70006 Stuttgart
Telefon: 0711/26 37 35-0
Telefax: 0711/ 26 37 35 22
info@senioren-oed-bw.de