Herzlich willkommen beim
Seniorenverband öffentlicher Dienst BW

imme aktiv

                 Aktuelle Meldungen                                 

Mitglied werden neu

Bund beschließt Besoldungsanpassung und Versorgungsrücklage:
dbb: Zusagen werden eingehalten

Grün-Schwarz in Baden-Württemberg planen weitere Spardiktate
Seniorenverband: „An Schäbigkeit nicht zu übertreffen“

(dbb 14.7.2016 auszugsweise)

Mit seiner Beschlussfassung zum Entwurf des Besoldungs- und Versorgungsanpassungsgesetzes hat das Bundeskabinett eine wichtige Weichenstellung in der aktuellen Einkommensrunde für Beamtinnen, Beamte, Richterinnen, Richter, Soldatinnen und Soldaten auf Bundesebene vorgenommen. Wie von Bundesinnenminister Thomas de Maizière zugesichert, sieht der Gesetzentwurf eine zeit- und inhaltsgleiche Umsetzung der Tarifeinigung vor.

Weiterlesen ...

CDU-Regierungsmitglieder uneins über geplante Pensionskürzung

Stuttgart, den 4. Juli 2016

Im Gespräch mit dem baden-württembergischen Landesbundvorsitzenden des Deutschen Beamtenbundes Volker Stich hatten Innenminister Thomas Strobl und Justizminister Guido Wolf (beide CDU) angedeutet, dass für die grün-schwarze Landesregierung „die Absenkung der Pensionen im Land um ein Prozent im Raum stehe“. Dabei werde „eine Reduzierung der Pensionen für künftige Beamte als auch über einen Eingriff bei allen Betroffenen diskutiert“, so die Meldung der Stuttgarter Nachrichten vom 1. Juli 2016. Dagegen habe Justizminister Wolf aber erhebliche rechtliche Bedenken, denn es gebe „so etwas wie einen Bestandsschutz“.

Weiterlesen ...

Wissenswertes zur Versachlichung der Medienkampagne über die sog. „Pensionslasten“

(23. Mai 2016)Jedes Jahr zur Sommerzeit wiederholt sich bundesweit eine Medienkampagne zu den sog. „Pensionslasten“ und den hohen Durchschnittspensionen im Vergleich zu den geringen Renteneckwerten. In diesem Jahr löste die Bundes-SPD bereits Mitte Mai in ihrer Verzweiflung wegen abstürzender Umfragewerte und im Blick auf die Bundestagswahl 2017 eine Debatte um die zukünftige Rentenpolitik aus. Sofort zogen Leitartikler mit Schlagzeilen wie „Beamte müssen keine Altersarmut fürchten“, „Die Last der Pensionen – Kosten für Ruhegehälter belasten die Haushalte“ oder „Pensions-Lasten: Brechen für Beamte bald härtere Zeiten an?“ nach und eröffneten die „Jagd auf die privilegierten Versorgungsempfänger“.

Weiterlesen ...

Der Seniorenverband öffentlicher Dienst BW

Seniorenarbeit in Baden-Württemberg / Bund der Ruhestandsbeamten

Der Seniorenverband öffentlicher Dienst BW ist der einzige Verband, der sich ausschließlich für die Belange der Senioren in BW einsetzt, die ehemals im öffentlichen Dienst oder dessen privatisierter Bereiche beschäftigt waren. Wir vertreten Ihre Rechte und Interessen und sorgen dafür, dass Sie auch künftig an der allgemeinen Einkommensentwicklung teilhaben.

Bereits mehr als 21.000 Mitglieder vertrauen auf die Kompetenz des Seniorenverbandes öffentlicher Dienst BW

  • bei kostenlosen Beratungen in Beihilfe-, Versorgungs- und Versicherungsfragen
  • bei kostenloser rechtlicher Vertretung in diesen Bereichen
  • bei der Führung von Musterprozessen.

Darüber hinaus profitieren Sie als Mitglied von der Seniorenarbeit unseres Verbandes, zum Beispiel

  • laufend aktuelle Informationen zu wichtigen Themen
  • zahlreiche Service- und Sozialleistungen speziell für Senioren
  • vielfältige Freizeit-Aktivitäten, gesellige Veranstaltungen und interessante Vorträge.

Hier erfahren Sie mehr zu unseren Zielen und Leistungen:
Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich einfach an Ihren örtlichen Verband oder an unsere Geschäftsstelle. Wir geben Ihnen gerne Auskunft.

rightpic01

So erreichen Sie uns:

Seniorenverband
öffentlicher Dienst BW e.V.
Im Himmelsberg 18
70192 Stuttgart
Telefon: 0711/26 37 35-0
Telefax: 0711/ 26 37 35 22
info@senioren-oed-bw.de